Schweinheimer Schulkinder lernen auf der Streuobstwiese viel über die Natur

Am 20. Mai hat Werner Oberle die Schüler/innen der 1. Jahrgangsstufe der Pestalozzi-Grundschule 1a, 1b und 1c mit ihren Lehrerinnen auf die Streuobstwiese eingeladen. Diese ist in den letzten Jahren ein echter Lernort für anschaulichen Unterricht außerhalb des Klassenzimmers geworden. Der Schweinheimer Obst- und Gartenbauverein legt viel Wert darauf, Kindern das Wissen über die Natur und eine gesunde Ernährung zu vermitteln. Die Vielfalt (Biodiversität) von Streuobstwiesen ergibt sich aus einer großen Vielzahl verschiedener Tier- und Pflanzenarten sowie einer Fülle alter, regional typischer Obstsorten. Die Streuobstwiesen sind ein Kultur- und Naturerbe von hohem Wert. Leider war die diesjährige Obstbaumblüte bereits in den Osterferien. Anhand einer Schautafel konnte Werner Oberle den Kindern die Obstbaumblüte mit Blütenkelch, Narbe, Fruchtknoten mit Samenanlage sowie über die Bestäubung durch Insekten (z.B. Honigbienen, Wildbienen, Hummeln, Schmetterlinge u.v.m.) erklären. Die Schüler erfuhren, wie wichtig die Bienen und Insekten sind, denn ohne sie gäbe es nicht so viele Früchte. Wissenswertes über Obstbaumarten, -sorten, -alter, Befruchtung und Entwicklung bis zum Apfel wurde vermittelt. Erstaunt waren die Kinder, dass es in Deutschland heute noch ca. 2.700 verschiedene Apfelsorten gibt. Ebenso können auf einer Streuobstwiese bis zu 5.000 verschiedene Tier- und Pflanzenarten leben. Diese Streuobstbestände besitzen deshalb wertvolle Qualitäten für alle Tier- und Pflanzengemeinschaften und bieten reichhaltige und vielfältige Nahrung an. Die Streuobstwiesen sind Ersatz- und Rückzugsgebiete für viele Arten deren Lebensräume, Brut- und Schlafplätze verändert bzw. zerstört wurden.

Zum Abschluss wurde den Kindern ein Streuobst-Apfel der Sorte Brettacher (Ernte September 2018) und Apfelsaft zur Verkostung angeboten. Auch dieses Mal war der sonnige Vormittag sehr lehrreich und spannend. Weitere Aktionen im Sommer (Fruchtbehang) und im Herbst (Keltertag) sind bereits geplant.

Der Obst- und Gartenbauverein bedankt sich ganz herzlich bei allen Kindern sowie bei den Lehrerinnen und der Schulleitung für das große Interesse und die angenehme Zusammenarbeit.

Werner Oberle, OGV Schweinheim